__________________________________________________________

Inden, 02. Mai 2021

Rundschreiben

Liebe Imkerinnen und Imker,

da wir auf Grund der aktuellen Corona-Situation immer noch

keine Treffen veranstalten können, haben wir als Vorstand via

Telefon beschlossen, allen Mitgliedern 30 Futterkranzproben

dieses Jahr aus Vereinsgeldern zur Verfügung zu stellen.

So wie immer, bitten wir Euch, die Anmeldung für eine

Futterkranzprobe bei Peter Hendle, Telefon: 02446 805294,

vorzunehmen. Er wird die freien Kapazitäten verwalten.

Bleibt alle Gesund.

Der Vorstand

gez. Maik Prautzsch


____________________________________________


Inden, 04.April 2021

 

Liebe Imkerfreunde / innen,

aus Gründen der aktuellen Corona Situation und das damit

verbundene Versammlungsverbot ( Vorschriften ), haben wir als

Vorstand beschlossen, alle Treffen bis auf weiteres auszusetzen.

Die Saison hat begonnen bzw. ist schon im Gange und wir

wünschen Euch allen einen guten Start ins neue Bienenjahr.

Verkauft und Kauft Bienenvölker bitte nur mit einem aktuellen

Gesundheitszeugnis, es dient unserer und eurer Sicherheit.

Bitte denkt auch noch einmal daran eure Bienenvölker auf Futter

zu kontollieren, da jetzt die Zeit des Verhungerns kommt.

Wer noch keine Honigräume aufgesetzt hat, es wird Zeit.

 

So nun wie jedes Jahr eine Ermahnung an alle unsere

Mitglieder die ihren Mitgliedsbeitrag immer noch nicht

gezahlt haben. Eure Völker sind nicht versichert und ihr

verliehrt die Mitgliedschaft im Imkerverein.

 

Wir wünschen Euch ein gutes und erfolgreiches Bienenjahr.

Bleibt alle Gesund.

 

Gez.

Maik Prautzsch

04.04.2021

__________________________________________________________

Liebe Mitglieder / innen,

der Vorstand wünscht unseren Mitgliedern und euren Angehörigen eine schöne

Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2021.


Die Corona – Pandemie hat in diesem Jahr unser komplettes Vereinsleben völlig durcheinander gebracht und sehr eingeschränkt. Leider haben wir unsere monatlichen Mitgliedertreffen nicht durchführen können, da wir die vorgegebenen Regeln des Gesundheitsamtes nicht einhalten und umsetzen konnten. Selbst unsere regelmäßigen Vorstandssitzungen mussten abgesagt werden.


Die neuen Räumlichkeiten die wir für unsere Vereinstreffen nutzen, geben keine größeren Versammlungen nach den gültigen Abstandsregeln her. Da die Einschränkungen bis einschließlich 10.01.2021 gelten, werden wir uns somit auch im Januar nicht sehen können.

Wie es im kommenden Jahr weiter geht, wissen wir leider nicht und können euch somit auch nicht mehr Informationen darüber geben. Aber wir werden euch darüber informieren, wenn sich die Lage für unser Vereinleben zum positiven ändern wird.

Es gab leider Veränderungen in unserem Vorstand, da unser 1. Kassierer Guido Grochowski und auch sein Stellvertreter Wilfried Stenzel ihr Amt niedergelegt haben.

Um die Zahlungen ( Eingang und Ausgang ) sicher zustellen, hat sich der 2. Schriftführer Siegfried Mathar bereit erklärt das Amt als Kassierer vorübergehend ( bis zur Jahreshauptversammlung ) zu übernehmen.


Es sind dadurch wieder Vorstandsposten neu zu besetzen die in der Jahreshauptversammlung 2021 besprochen und gewählt werden müssen.

Wie wir die Jahreshauptversammlung im kommenden Jahr umsetzen können, wissen wir noch nicht und müssen die Coronasituation abwarten.


Leider musste auch schon der Beginn des Neuimkerlehrgangs für 2021 verschoben werden, um ihn an die Vorgaben des Gesundheitsamtes anzupassen. 

Was aber positiv für uns alle ist, dass es nur noch einen Faulbrutsperrbezirk in Hambach

gibt und die anderen im Laufe des Jahres aufgehoben werden konnten.


Bitte denkt auch noch an die Winterbehandlung eurer Bienen, um den Varroadruck

zu minimieren, damit ihr mit starken gesunden Völkern aus dem Winter kommt.

Überprüft auch bitte gleich, ob der Futtervorat eurer Völker für den Winter reicht.


Worauf ich noch einmal hinweisen muss ist, dass Ihr bitte an eure

Beitragszahlungen für das kommende Jahr denkt und bis zum

15.12.2020 die Völkerzahlen zu melden und zu bezahlen habt.

Zahlungen die bis zum 01.01.2021 nicht gemeldet sind, werden im

Schadenfall durch die Imkerglobalversicherung nicht beglichen.

An der Beitragshöhe zum letzten Jahr hat sich nichts geändert und

bleibt gleich.

Die genauen Beiträge für eure Völkerzahlen entnehmt ihr bitte der

Beitragsordnung auf unserer Homepage.


Euch und euren Familien wünschen wir eine besinnliche Weihnachtszeit und kommt gut

ins neue Jahr 2021.

Wir wünschen uns, dass alle Gesund sind und bleiben und wir uns im kommenden Jahr

alle wieder sehen können.

Mit imkerlichen Grüßen

Der Vorstand

 

____________________________________________________________

 

Wie geht es Ihnen / Euch und den Bienen?
Wir möchten gerne den Kontakt zu Ihnen / Euch halten

Leider hat sich durch das Corona-Virus unser Vereinsleben sehr verändert – aber für uns ist der Kontakt und die Weitergabe von Informationen sehr wichtig.

Zurzeit haben wir traumhaftes Wetter, aber was bedeutet das für uns Imkerinnen und Imker?

Schwarmzeit:

Die Schwarmzeit hat begonnen! Die Bienen haben einen natürlichen Trieb und werden in dieser Zeit vermehrt Schwarmzellen anlegen damit sich das Volk teilen kann. Wichtig ist jetzt, seine Völker öfter zu kontrollieren und zu überlegen, was möchte ich?

·         -  Wenn ich noch einen Ableger ziehen möchte, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt.

·         -  Möchte ich keinen Ableger, so muss die Weiselzelle entfernt werden.

Für alle Imker die jetzt schon Schwärme gefangen haben, herzlichen Glückwunsch!

Ein weiterer pflegerisch zu beachtender Punkt ist die Drohnenbrut.
Wer noch keinen Drohnenbrutrahmen eingehängt hat, dann wird es höchste Zeit. Wie wir ja alle wissen, nutzen die Varroamilben überwiegend die Drohnenbrut zur Vermehrung ihrer Art. Dies können wir verhindern in dem wir die Drohnenbrut nach Verdeckelung ausschneiden und vernichten. So kann eine Überpopulation der Varroamilbe in unseren Völkern verhindert werden.

Futterkranzproben:

Auch dieses Jahr werden von unserem Verein 40 Futterkranzproben bezahlt und wir möchten darauf hinweisen, dass es jedem Imker/-in freisteht sich den BSV auszusuchen der die Futterkranzprobe zieht. Für die Erstattung der Proben muss die Anmeldung  über Peter Hendle laufen, bei ihm kann dann auch der BSV genannt werden, der die Futterkranzprobe ziehen soll. Nur so ist sichergestellt, dass die Proben durch den Verein bezahlt werden.

Peter Hendle ist erreichbar: telefonisch unter 02446-805294 oder per Mail unter  bienen_peter@gmx.de.

Den weiteren Werdegang wird dann Peter Hendle erklären.
Aktuell noch 16 Proben verfügbar. Es gilt 1 Probe pro Vereinsmitglied. 

Faulbrutbezirke:

Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es immer noch drei aktuelle Faulbrutsperrbezirke im Kreis Düren:

1.      Derichsweiler

2.      Nörvenich / Binsfeld

3.      Hambach

Die Karten bzw. genaue Beschreibungen zu den Sperrbezirken findet ihr auf unserer Homepage des Imkervein “ Rurtal “ Düren e.V.
Vorschriften die Imker zu befolgen haben, die in einem Sperrbezirk ihre Völker betreuen, sind genau zu beachten, um eine Ausbreitung zu verhindern.

Durch das bestehende Versammlungsverbot sind weiterhin alle Imkertreffen unseres Vereins ausgesetzt.

Wie und wann wir wieder Treffen durchführen können, liegt an unserer Regierung.

Bis auf weiteres steht uns daher ja das Telefon das Internet (e-Mail) bzw. unsere WhatsApp Gruppe für Fragen, Sorgen, Probleme, Austausch ... zur Verfügung.

Wir als Vorstand wünschen allen ein gutes Imkern und bleibt alle gesund.

Mit imkerlichem Gruß

_____________________ gez. Maik Prautzsch

1. Schriftführer

Inden, 29 April 2020


01.05.2020

__________________________________________________________

 

 

Protokoll der außerordentlichen Mitgliederversammlung

vom 08.03.2020

im Vereinslokal Dürener Turnverein 1847 e.V.,

Dr.-Overhues-Allee 251, 52355 Düren

- Beginn: 10:00 Uhr

- Ende: 11:30 Uhr

Anwesende stimmberechtigte Mitglieder: 30

Siehe Unterschriftenliste

Begrüßung durch unseren 1.Vorsitzenden Edgar Plank

Einziger TOP war die Änderung der neuen Satzung

§ 13 der bereits verabschiedeten Satzung muss laut Vorgabe des Amtsgerichts durch den Notar

in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen werden.

Den anwesenden Mitgliedern wurde die Änderung des § 13 noch einmal erläutert und zur

Abstimmung gegeben.

Beschluss der Änderung:

- 30 Mitglieder haben mit ja gestimmt

- keine Enthaltung

- keine Nein Stimmen

Somit wurde die Änderung des § 13 durch die anwesenden Mitglieder einstimmig beschlossen.

Anschließend gab es einen Vortrag über die Varroamilbe durch Peter Hendle

Eine Power Point Präsentation über den Lebenszyklus, die Vermehrung, Schäden und auch

Bekämpfungsmethoden wurde ausführlich von Peter Hendle den anwesenden Mitgliedern

vorgestellt.

Des Weiteren kam das Thema Faulbrut, die Folgen und auch die Sperrbezirke zur Sprache.

Neues Vereinsheim

Der Wechsel in unser neues Vereinsheim wurde den anwesenden Mitgliedern erklärt.

Hierzu wird es mit der Einladung zu unserer nächsten Mitgliederversammlung im April noch

eine genaue Wegbeschreibung mit Adresse geben.

Versammlung des Kreisimkerverbands

Die Einladung zur Kreisimkerverbandssitzung wurde von unserem Vorsitzenden Edgar Plank noch einmal angesprochen, da an dieser Sitzung alle angemeldeten Vereinsmitglieder teilnehmen können.Die Einladung hierzu wurde den Mitgliedern bereits per Mail zugesandt.

Mit imkerlichem Gruß

_____________________

gez. Maik Prautzsch

1. Schriftführer

____12.03.2020_____________________________________       

     

               

Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 10.02.2020

im Vereinslokal Dürener Turnverein 1847 e.V.,

Dr.-Overhues-Allee 251, 52355 Düren

- Beginn: 10:00 Uhr

- Ende: 11:00 Uhr

Anwesende stimmberechtigte Mitglieder: 38

Siehe Unterschriftenliste

 TOP 1: Begrüßung durch unseren 1.Vorsitzenden Edgar Plank

Gedenkminute an verstorbene Mitglieder.

 TOP 2: Bericht des 1. Vorsitzenden

- Bericht des 1. Vorsitzenden mithilfe einer durch Herrn Peter Hendle bereitgestellten

Powerpoint – Präsentation.

- Vorstellung der einzelnen Vorstandsmitglieder.

- Jahresrückblick 2019 durch den Vorsitzenden Edgar Plank.

TOP 3: Bericht des Kassierers und TOP 4: Bericht des Kassenprüfers

Bericht der Kassenprüferin Frau Sperber.

Frau Sperber hat mit Herrn Grochowski die Kasse und die Abrechnungsbelege geprüft und

bescheinigt dem Kassierer eine einwandfreie Buchführung.

Frau Sperber beantragt die Entlastung des Kassierers und des Vorstandes

 TOP 5: Entlastung des Vorstands

Kassierer und Vorstand wurden einstimmig mit einer Enthaltung entlastet.

 TOP 6: Anträge, Anfragen, Mitteilungen

- Futterkranzproben:

Durch einen Antrag und die anschließende Diskussion über die Anzahl von bezahlten Futterkranzproben durch den Imkerverein, wurde von den anwesenden Mitgliedern, mit drei Enthaltungen, das Bereitstellen von 40 Futterkranzproben durch den Verein beschlossen.

- Verrechnung bei Nichtzahlung des erhöhten Mitgliedsbeitrages

In der letzten Sitzung wurde die Erhöhung des Vereinsmitgliedsbeitrag um 5,00 Euro pro

Jahr beschlossen.

Da leider nicht alle Vereinsmitglieder die Erhöhung zur Kenntnis genommen haben, hat der

Vorstand beschlossen, die Summe der versicherten Völker so zu kürzen, das der

Vereinsbeitrag abgedeckt ist.

Hier kann es für einige Vereinsmitglieder zur Unterversicherung der Völker kommen.

Sollten Fragen auftreten, so steht unser Kassierer Guido Grochowski gerne zur Verfügung.

TOP 7: Verschiedenes

- Busfahrt nach Münster

Die Busfahrt nach Münster zum Apicustag am 29.02.2020 wurde von Jürgen Liedtke noch

einmal angesprochen um den Mitgliedern die Möglichkeit der Teilnahme zu geben. Es sind noch 36 freie Plätze vorhanden.

- Die aktuelle Lage über unseren geplanten Lehrbienenstand, hat Maik Prautzsch den anwesenden Mitgliedern erklärt.

- Die Faulbrutsperrbezirke wurden auch wieder zum Thema und auch besprochen. Aktuell

haben wir noch 2 Sperrbezirke (Derichsweiler und Düren Niederzier).

Mit imkerlichem Gruß

 

gez. Maik Prautzsch

1. Schriftführer

15.02.2020


_______________________________________________________

_____________________________________________________

 

Protokoll

der außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 10.11.2019

im Vereinslokal „Tennisheim Rot – Weiß“

- Beginn: 10:05 Uhr

- Ende: 11:20 Uhr

Anwesende stimmberechtigte Mitglieder: 48

Siehe Unterschriftenliste

TOP 1: Begrüßung und Eröffnung der außerordentlichen

Mitgliederversammlung durch unseren Vereinsvorsitzenden Edgar Plank.

TOP 2: Beschluss der neuen angepassten Satzung

Die Satzung wurde über eine PowerPoint Präsentation von Peter Hendle noch einmal den Mitgliedern vorgestellt und die Änderungen bzw. Anpassungen erklärt.

Dann wurde die neu angepasste Satzung zur Abstimmung gegeben.

Ergebnis: 47 Jastimmen, 0 Gegenstimmen und 1 Enthaltung

Die Satzungsänderung wurde vom 1. Vorsitzenden Edgar Plank, dem 2. Schriftführer Maik Prautzsch und 2 anwesenden Mitgliedern gegengezeichnet.

TOP 3: Wahl des 1. Schriftführers

Rainer Severin hat nach vielen Jahren der guten Zusammenarbeit sein Amt als 1. Schriftführer niedergelegt. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank.

Als neuer Schriftführer wurde Maik Prautzsch mit 47 Jastimmen, 0 Gegenstimmen und 1 Enthaltung gewählt. Er nahm die Wahl an.

Im Anschluss wurde der 2. Schriftführer gewählt. Siegfried Mathar wurde mit 47 Jastimmen, 0 Gegenstimmen und 1 Enthaltung gewählt. Er nahm die Wahl an.

TOP 4: Wahl des Kassenprüfers

Als 2. Kassenprüfer wurde Hans-Egon Rausch mit 47 Jastimmen, 0 Gegenstimmen und 1 Enthaltung gewählt. Er nahm die Wahl an.

Christina Hense wurde als Ersatz-Kassenprüferin mit 47 Jastimmen, 0 Gegenstimmen und 1 Enthaltung gewählt.

TOP 5: Lehrbienenstand

Den Mitgliedern wurde der Lehrbienenstand in der PowerPoint Präsentation von Peter Hendle vorgestellt.

Das infrage kommende Gelände wurde den anwesenden Mitgliedern erklärt und gezeigt. Die anfallenden Arbeiten (öffentliche und interne Arbeiten) wurden besprochen. Die Vor- und ggf. Nachteile die mit einem Lehrbienenstand einhergehen wurden ausgiebig besprochen.

Es wurde zur Abstimmung gebracht, dass der Vorstand das Projekt Lehrbienenstand weiterverfolgen und umsetzten kann. Der Betrag von 8.000,00 € wurde dafür freigegeben.

Ergebnis: 44 Jastimmen, 3 Gegenstimmen und 1 Enthaltung.

TOP 6: Busfahrt nach Münster am 29.02.2020 zum Apicustag

Jürgen Liedtke hat die Organisation der Fahrt übernommen. Er erklärte den genauen Ablauf der Busfahrt, der Kosten für den Verein.

Der Eintritt wird nicht durch den Verein übernommen, sondern lediglich die Fahrt nach Münster.

Eine Platzreservierung im Bus ist nur möglich, wenn 10,00 € Sicherheitsleistung vorab auf das Vereinskonto überwiesen werden. Dieses Geld wird bei Antritt der Fahrt zurückerstattet.

Weitere Fragen können an Jürgen Liedtke und Guido Grochowski gerichtet werden.

TOP 7: Verschiedenes

- Erhöhung des Mitgliedbeitrages

Der Vorstand hat angeregt den Vereinsmitgliedsbeitrag um 5,00 Euro pro Jahr zu erhöhen. Dies wurde den anwesenden Mitgliedern zur Abstimmung gegeben.

Ergebnis: 45 Jastimmen, 2 Gegenstimmen und 1 Enthaltung

Daraus ergibt sich, dass der Mitgliedsbeitrag von 15,00 Euro auf 20,00 Euro erhöht wird. Der neue Jahresbeitrag wird mit der Meldung der Bienenvölker für das Jahr 2020 erhoben und muss bis zum 15.12.2019 bezahlt werden.

- Die Faulbrut-Problematik wurde angesprochen

Frank Schmutzler erläuterte ausführlich, dass viele Futterkranzproben von den Mitgliedern freiwillig gemacht werden und das positiv getestete Futterkranzproben nicht immer fehlerfrei sind.

Die positiven Proben sollten daher vom Labor über das Veterinäramt mit Bildern belegt werden. Des Weiteren sollten direkt 2 Futterkranzproben entnommen werden. Im Fall eines positiven Befundes könnte so die zurückgestellte Probe an ein unabhängiges Labor zur Untersuchung gegeben werden.

Diese Kosten muss der betroffene Imker selbst tragen.

Durch diese Maßnahmen könnte die Faulbrut besser überwacht werden und Sperrbezirke könnten wesentlich schneller aufgehoben werden, wenn sich der Verdachtsfall nicht erhärtet.

Die anwesenden Mitglieder haben einstimmig beschlossen, dass sich der Vorstand schriftlich an den Kreisimkerverband Düren wendet um das Anliegen vorzubringen.

Auch wurde angesprochen, dass Honig importiert wird, der mit Faulbrutsporen nachweislich belastet ist und in den Umlauf gelangt. Reste dieser Honige werden über aufgestellte Glascontainer entsorgt und es können sich somit die heimischen Bienen mit dem Erreger anstecken und ihn verbreiten.

Dies sollte in dem Schreiben noch einmal ausdrücklich erwähnt werden.

- Familienfest am 12.01.2020 im Vereinslokal „Tennisheim Rot – Weiß“

Das Familienfest wird von Rita Khoury, Sandra Voigth, Stephanie Sperber und Christina Hense organisiert.

Der Termin darf gerne schon vorgemerkt werden und über zahlreiches Erscheinen würden wir uns freuen.

- Durch Inkrafttreten der neuen Satzung werden Schreiben an die Mitglieder ausschließlich per Mail verschickt

Auf Grund des aufkommenden Briefvolumens dieses Jahr, was neben Druckkosten auch noch einen erheblichen Teil an Porto verursacht hat, möchten wir die kostenfreie Variante vermehrt nutzen.

Wir bitten alle Mitglieder, das beigefügte Schreiben ausgefüllt zurückzusenden.

Wir wünschen allen Mitgliedern und Ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2020.

gez. Maik Prautzsch

1. Schriftführer

14.11.2019

_______________________________________________

 

________________________________________________

 

 

Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 10.02.2019 im Vereinslokal „ Tennisheim Rot – Weiß“

 - Beginn der Jahreshauptversammlung: 10:10 Uhr -

Teilnehmer, - siehe Teilnehmerverzeichnis, Anlage

1 - Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Edgar Plank -

 Ehrung der verstorbenen Mitglieder –

 Bericht des 1. Vorsitzenden mithilfe einer durch Herrn Peter Hendle bereitgestellten Powerpoint - Präsentation

 - Bericht des Kassierers Herrn Grochowski - siehe Kassenbericht -

 Bericht der Kassenprüfer Herrn Kettner und Frau Sperber

- Herr Kettner hat mit Herrn Grochowski die Kasse und die Abrechnungsbelege geprüft

 - der Kassenprüfer Herr Kettner bescheinigt dem Kassierer eine einwandfreie Buchführung

 - Herr Kettner beantragt die Entlastung des Kassierers und des Vorstandes

– Kassierer und Vorstand wurden einstimmig entlastet.

 - Vorstellung der neuen Satzung. Die neue Vereinssatzung wurde den Vereinsmitgliedern vorgestellt. Nach der anschließenden Diskussion wurden folgende Anträge gestellt: Herr Mathar stellte den Antrag die Verabschiedung der Satzung zu verschieben und die alte Satzung um die wichtigen neuen Teile zu ergänzen

. Herr Schmutzler stellte den Antrag die Satzung zu verabschieden

. Herr Liedtke stellte den Antrag dass im Falle der Neubearbeitung Herr Mathar diese Neubearbeitung übernehmen sollte. Der Antrag von Herrn Mathar wurde mehrheitlich angenommen ( 5 Gegenstimmen und 2 Enthaltungen). Da sich Herr Mathar bereit erklärte die Überarbeitung zu übernehmen zog Herr Liedtke seinen Antrag zurück.

 Herr Schmutzler zog seinen Antrag ebenfalls zurück.

Neuwahl des 2. Vorsitzenden

 - aus den Reihen der Teilnehmer wurde Herr Waldemar Diedrich vorgeschlagen.

 Herr Diedrich wurde von den Anwesenden mehrheitlich gewählt. (3 Enthaltungen) Herr Diedrich nimmt die Wahl an.

 - Wahl des Obmanns (Honig) – Herr Prautzsch wurde von den Anwesenden mehrheitlich gewählt. (1 Enthaltung)

 - Wahl der Obfrau (Bienenweide und Umwelt) – Frau Voigt wurde von den Anwesenden mehrheitlich gewählt. (1 Enthaltung)

- Verschiedenes, Anfragen und Anregungen. (u.A. ein Hinweis von Herrn Rausch die Etiketten des D.I.B um einen Warnhinweis für Säuglinge zu ergänzen. )

 Ende der Jahreshauptversammlung: 11:55 Uhr

 gezeichnet Severin Schriftführer

18.02.2019

_______________________________________________

 

 

 

Protokoll der Jahreshauptversammlung des Imkervereins Rurtal-Imker

vom 11.02.2018 im Vereinslokal

 „ Tennisheim Rot – Weiß“

- Beginn der Jahreshauptversammlung: 10:05 Uhr

 - Teilnehmer, - siehe Teilnehmerverzeichnis, Anlage 1

 - Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Edgar Plank -

Ehrung der verstorbenen Mitglieder

Bericht des 1. Vorsitzenden mithilfe einer durch Herrn Peter Hendle bereitgestellten Powerpoint - Präsentation

- Bericht des Kassierers Herrn Heiß - siehe Kassenbericht

 - Bericht des Kassenprüfers Herrn Kettner

- Herr Kettner hat mit Herrn Heiß die Kasse und die Abrechnungsbelege geprüft.

 - der Kassenprüfer Herr Kettner bescheinigt dem Kassierer eine einwandfreie Buchführung - Herr Kettner beantragt die Entlastung des Kassierers und des Vorstandes

Kassierer und Vorstand wurden einstimmig entlastet.

Neuwahl des Vorstandes:

 

Wahl eines Wahlleiters - Aus den Reihen der Teilnehmer wurde Herr Popien vorgeschlagen.

- Herr Popien wurde von den Anwesenden einstimmig gewählt.

 

- Wiederwahl des 1. Vorsitzenden unter der Leitung von Herrn Popien

Herr Plank wurde von den Anwesenden einstimmig gewählt

Verabschiedung des Wahlleiters Herrn Popien

Wiederwahl des 1. Schriftführers

 Herr Severin wurde von den Anwesenden einstimmig gewählt.

Wiederwahl des 2. Schriftführers

- Herr Prautzsch wurde von den Anwesenden einstimmig gewählt.

Verabschiedung des 1. Kassierers Herrn Heiß

Neuwahl des 1. Kassierers

- Aus den Reihen der Teilnehmer wurde Herr Grokowsky vorgeschlagen.

 - Herr Grochowski wurde von den Anwesenden einstimmig gewählt.

 Wiederwahl des 2. Kassierers

Herr Stenzel wurde von den Anwesenden einstimmig gewählt

 

Neuwahl des Beisitzers Aus den Reihen der Teilnehmer wurden Herr Hendle und Herr Sperber vorgeschlagen.

 Herr Sperber wurde mit einer Gegenstimme, sowie einer Enthaltung gewählt.

Wiederwahl des Obmanns (Bienengesundheit und Bienenwanderung)

Herr Hendle wurde von den Anwesenden einstimmig gewählt.

Wiederwahl des Obmanns (Bienenzucht)

Herr Schmutzler wurde von den Anwesenden einstimmig gewählt. (In Abwesenheit)

Neuwahl des 2. Vorsitzenden - Aus den Reihen der Teilnehmer wurde Herr Wiens vorgeschlagen.

 - Herr Wiens wurde von den Anwesenden einstimmig gewählt.

 

Nachwahl eines 1. Kassenprüfers - Aus den Reihen der Teilnehmer wurde Herr Kettner vorgeschlagen.

 Herr Kettner wurde von den Anwesenden einstimmig gewählt

Nachwahl eines 2. Kassenprüfers - Aus den Reihen der Teilnehmer wurde Frau Lehnen vorgeschlagen.

- Frau Lehnen wurde von den Anwesenden einstimmig gewählt.

 

Ehrungen

 Herr Popien wurde für seine über 70 jährige Tätigkeit als Imker, sowie seine langjährige Tätigkeit als aktives Vereinsmitglied zum Ehrenmitglied ernannt.

 

Weitere Ehrungen:

 Paul Cichon – Ehrennadel in Silber

 Wolfgang Meine – Ehrennadel in Silber     

 Max Schurmann  – Ehrennadel in Silber

 Dr. Rainer Wirtz     – Ehrennadel in Silber

 Volkmar Reiprich     – Ehrennadel in Bronze

 Franz-Georg Bauer – Ehrennadel in Bronze

 Arnold Bröder           – Ehrennadel in Bronze

Antrag des KIV Krefeld Viersen zur VV 2018 Der KIV Krefeld Viersen stellt den Antrag auf

Gründung eines Fachausschusses „Zeitgemäßer Umgang mit der AFB in NRW“ durch den Imkerverband Rheinland. Der Imkerverein Düren e.V. unterstützt diesen Antrag ( 2

 Gegenstimmen, 2 Enthaltungen)

Herr Liedtke stellte den Antrag,

das bis zu 30 Futterkranzproben vom Verein bezuschusst werden sollten. Nach kurzer Diskussion wurde dieser Antrag bei 2 Enthaltungen angenommen.

- Verschiedenes, Anfragen und Anregungen. (u.A. Informationen zum kleinen Beutekäfer )

Ende der Jahreshauptversammlung: 12:10 Uhr

 gezeichnet Severin Schriftführer

12.02.2018

_________________________________________________

 

 

 

 

 

 

________________________________________________

Imkerverein Rurtal e.V. Düren

Mitglied im deutschen Imkerbund, anerkannter gemeinnütziger Verein

1. Vorsitzender: Edgar Plank,

52393 Hürgenwald/ Zerkall Bergsteinerstr.30 Tel.02427 6644

 

Protokoll

der Jahreshauptversammlung des Imkervereins

Rurtal-Imker

vom 12.02.2017

im Vereinslokal „ Zur Altstadt“

 

- Beginn der Jahreshauptversammlung: 10:10 Uhr

- Teilnehmer,

- siehe Teilnehmerverzeichnis, Anlage 1

- Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Edgar Plank

- Ehrung der verstorbenen Mitglieder

 

– Bericht des 1. Vorsitzenden mithilfe einer durch Herrn Peter Hendle bereitgestellten

Powerpoint – Präsentation

 

- Bericht des Kassierers Herrn Heiß

- siehe Kassenbericht

 

- Bericht des Kassenprüfers Herrn Harms

- Herr Harms hat mit Herrn Heiß am 27.01.2017 die Kasse und die Abrechnungsbelege geprüft.

 

- der Kassenprüfer Herr Harms bescheinigt dem Kassierer eine einwandfreie Buchführung

 

- Herr Harms beantragt die Entlastung des Kassierers und des Vorstandes

Kassierer und Vorstand wurden einstimmig entlastet.

 

- Neuwahl des 2. Schriftführers

- Aus den Reihen der Teilnehmer wurde Herr Prautzsch vorgeschlagen.

- Herr Prautzsch wurde von den Anwesenden einstimmig gewählt.

 

- Nachwahl eines 2. Kassenprüfers

- Aus den Reihen der Teilnehmer wurde Herr Kettner vorgeschlagen.

- Herr Kettner wurde von den Anwesenden einstimmig gewählt.

 

- Verschiedenes, Anfragen und Anregungen

 

- Der 1. Vorsitzende wies auf folgende Termine hin:

- 11.03.2017 (oder 18.03.2017), Gesundheitstag, Ausrichter Herr Franz-Georg Bauer,

Ort: Merzenich, alte Kläranlage

 

- Der 1. Vorsitzende Herr Plank informierte

über einen Antrag zum Vertretertag 2017 des Kreisimkerverbandes Neuss, die

Schulungen für die Ausbildung zum Bienenseuchensachverständigen (BSV), an

arbeitsfreien Tagen (Wochenenden, Samstag, Sonntag oder Feiertag durchzuführen.

Nach kurzer Diskussion wurde der Antrag mehrheitlich bei einer Gegenstimme

sowie einer Enthaltung angenommen.

 

- Herr Hendle informierte,

das in diesem Jahr kein Gesundheitszeugnis ohne negative Futterkranzprobe

ausgestellt wird.

 

- Der 1. Vorsitzende Herr Plank erinnerte nochmal an die bevorstehende Kreisimkerversammlung am 19.02.2017.

nach einer kurzen allgemeinen Diskussion endete die Jahreshauptversammlung um 11:25 Uhr

 

gezeichnet Severin

Schriftführer

________________________________________________

 

Imkerverein Rurtal e.V. Düren

Mitglied im deutschen Imkerbund, anerkannter gemeinnütziger Verein

1. Vorsitzender: Edgar Plank, Yorkstr. 33a, 52351 Düren,  Telefon 02421/37927

 

Protokoll der Jahreshauptversammlung

des Imkervereins"Rurtal"

vom 14.02.2016

im Vereinslokal „ Zur Altstadt“

 

- Beginn der Jahreshauptversammlung: 10:55 Uhr

 

- Teilnehmer,

- siehe Teilnehmerverzeichnis, Anlage 1

 

- Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Edgar Plank

- Ehrung der verstorbenen Mitglieder

 

– Bericht des 1. Vorsitzenden mithilfe einer durch Herrn Peter Hendle bereitgestellten

Powerpoint – Präsentation

 

- Bericht des Kassierers Herrn Heiß

- siehe Kassenbericht

 

- Bericht des Kassenprüfers Herrn Severin

- Herr Muschalek hat mit Herrn Heiß am 21.01.2016 die Kasse und die Abrechnungsbelege geprüft.

- der Kassenprüfer Herr Severin bescheinigt dem Kassierer eine einwandfreie Buchführung

 

- Herr Severin beantragt die Entlastung des Kassierers und des Vorstandes

Kassierer und Vorstand wurden einstimmig entlastet.

 

-Verabschiedung des 1. Schriftführers Herrn Harms

- Neuwahl des 1. Schriftführers

 

- Aus den Reihen der Teilnehmer wurde Herr Severin vorgeschlagen.

- Herr Severin wurde von den Anwesenden einstimmig gewählt.

 

- Nachwahl eines 1. Kassenprüfers

- Aus den Reihen der Teilnehmer wurde Herr Harms vorgeschlagen.

- Herr Harms wurde von den Anwesenden einstimmig gewählt.

 

- Verschiedenes, Anfragen und Anregungen

- Der 1. Vorsitzende wies auf folgende Termine hin:

- 27.02.2015, Gesundheitstag, Ausrichter Herr Franz-Georg Bauer,

Ort: Merzenich, alte Kläranlage

 

-Herr Kettner berichtete

über die Vorteile eines eigenen Wachskreislaufes. Durch die Verwendung des eigenen

Wachses für die Mittelwände wird sichergestellt daß man möglichst wenige

Schadstoffe in seinen Völkern anreichert. Darüber hinaus berichtete Herr Schmutzler

über eine zunehmende Verschmutzung des Bienenwachses durch Paraffinwachs.

- Der 1. Vorsitzende Herr Plank berichtete

über die Anfrage des Radsportvereins Düren beim Rennen „Rund um Düren“ ein

Team zu stellen. Der Verein ist bereit die Startgebühren zu erstatten.

 

 

- Herr Schmutzler beantragte,

im Hinblick auf das hohe Guthaben des Vereines ein „Königinnen-Zuchtprogramm“

einzuführen um die Qualität der Völker im Dürener Raum zu verbessern. Dafür

bekommt jedes Mitglied beim Kauf einer Königin eines Züchters, gegen die Vorlage

der Rechnung, einen einmaligen Zuschuß von 20 Euro. Um bessere Konditionen bei

den Züchtern zu bekommen ist es möglich Sammelbestellungen zu machen. Für die

Buckfastköniginnen hat sich Herr Kettner bereit erklärt eine Sammelbestellung zu

organisieren.

Nach ausgiebiger Diskussion wurde der Antrag einstimmig angenommen.

 

Später wurde noch über die Möglichkeit einer Belegstelle diskutiert, dies wurde

jedoch als nicht machbar eingestuft.

 

- Der 1. Vorsitzende Herr Plank informierte

über geplante Anschaffungen wie eine mobile Stockwaage, ein Veranstaltungszelt

sowie verschiedene elektronische Komponenten.

 

- Herr Harms beantragte,

daß sich der Vorstand über die Möglichkeit einer Bezuschußung der Bildungsreise

mit 40 Euro pro Teilnehmer berät. Nach der folgenden Diskussion wurde dieser

Vorschlag mehrheitlich angenommen.

 

Ende der Jahreshauptversammlung: 12:20 Uhr

 

gezeichnet Severin

Schriftführer

22.02.2016

_______________________________________________